Ambiente

Wenn man die Turmgaststätte betritt, fühlt man sich sofort in eine gemütliche Bergbaude versetzt. Jagdtrophäen zieren die Wände und der gemütliche Kamin lädt zum Verweilen ein.

Die junge Wirtin und ihre Tochter geben Ihnen sofort das Gefühl von Häuslichkeit. Beide sind immer zu Späßen aufgelegt und bedienen die Gäste freundlich und zuvorkommend. Ca. 35 Personen können in der Gaststube die gutbürgerliche Küche genießen.

Vom Turmzimmer aus hat man einen einmaligen Blick auf den Gußeisernen und kann sich über die Historie des Areals informieren.

Festlich dagegen kann es in den beiden Räumen des Anbaus sein. Ob als Rahmen für eine Hochzeit oder eine Familien- oder Betriebsfeier oder aber für die Verköstigung von Busreisenden, die zwei Gasträume der Veranda mit insgesamt 75 Plätzen sind für alle Anlässe bestens geeignet.

Die besondere Schönheit der Umgebung des Turmes bietet sich dem Besucher der Außengastronomie. Etwa 150 Plätze direkt vor dem Turm laden im Sommer zum Verweilen ein. Besonders reizvoll ist der Aufenthalt nach Einbruch der Dunkelheit. Von gewaltigen Leuchten angestrahlt sind der Aussichtsturm und seine unmittelbare Umgebung wunderschön.

Der große Grillplatz unterhalb der Gaststätte ist sowohl für Selbstversorger als auch für Partygäste gut zu nutzen. Wer kennt ihn nicht, den betörenden Geruch von gegrillten Bratwürsten oder Steaks. Das und noch viel mehr kann man auf dem Grillplatz unternehmen.

Übrigens: Haustiere sind sowohl in der Gaststätte als auch zur Übernachtung herzlich willkommen. Und: der Turm mit seiner Gaststätte hat zu allen Jahreszeiten seinen Reiz. Ob mit Raureif überzogen im Winter, bei strahlendem Sonnenschein oder bei dichtem Nebel, für Naturliebhaber und Freunde einer guten Küche ist die Turmgaststätte auf dem Löbauer Berg ein Muss.